Graffitis

Montevideo ist reich an Mauerkunst

In meinem ersten Post hatte ich bereits erwähnt, dass die Altstadt Montevideos voller Graffitis ist. Dies trifft vielmehr auf alle Viertel zu und jeden Tag, den ich hier verbringe, entdecke ich neue Kunstwerke auf der Straße, versteckt in engen Gassen oder in Innenhöfen.

IMG_4092

IMG_4090

IMG_4541

Graffitis bringen Identität zum Ausdruck

Viele davon sind politisch oder herrlich polemisch und handeln von Problemen des Alltags, von Gentrifizierung und Engstirnigkeiten der Gesellschaft. Ich habe eine wunderbare anthropologische Arbeit von Ariele Epstein entdeckt, die von Ästhetik, Selbstausdruck, urbaner Territorialität und Identität der Mauerkünstler_innen handelt. Vielleicht kann ich sie an der República antreffen, Ideen für ein gemeinsames Projekt hätte ich. Bis dahin habe ich beschlossen, alle neuen Fotos der Kunstwerke, die ich mache, jeweils in diesem Post hochzuladen.

IMG_4237

IMG_4240

IMG_4248

IMG_4235

IMG_4239

IMG_4218

IMG_4217

IMG_4176

IMG_4091

IMG_4088

IMG_4084

IMG_4083

IMG_4080

IMG_4232

IMG_4067

IMG_4065

IMG_5738

IMG_5737

IMG_5735

IMG_5734

IMG_5733

IMG_5732

IMG_5731

IMG_4536

IMG_4534

Beitragsbilder: © Florian Vitello

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.